Maurisches Landhaus

Im Maurischen Landhaus, dem ehemaligen Sommerwohnsitz König Wilhelms I. von Württemberg, werden heute tropische Pflanzen aller Erdteile gezeigt. Auffällige Pflanzen sind der Geigenblättrige Feigenbaum (Ficus lyrata), der Brotfruchtbaum (Artocarpus altilis), der mit Bromelien bewachsene Epiphytenstamm und die große Bananengruppe, deren Früchte von der Empore aus gut zu sehen sind.

Außerdem beherbergt das Maurische Landhaus die wohl berühmteste Pflanze der Wilhelma, die Titanenwurz (Amorphophallus titanum), genannt „La Diva“, wenn eine Blüte bevorsteht. Die in Sumatra beheimatete Pflanze hat einen der größten und spektakulärsten Blütenstände im Pflanzenreich. Ihre Knollen erreichen ein Gewicht von über 75 Kilogramm. Die Knolle des Wilhelma-Exemplars wog 40 Kilogramm und hat im Oktober 2005 das erste Mal geblüht. Der Blütenstand brach dabei mit einer oberirdischen Höhe von 2,94 Metern den damaligen Weltrekord.