30.04.18

Marché Mövenpick öffnet am 1. Mai erstmals seine Wilhelma-Restaurants

Alles neu macht der Mai bei den Gaststätten in der Wilhelma in Stuttgart. Mit Beginn des Wonnemonats öffnet das Gastronomie-Unternehmen Marché International als neuer Pächter seine Restaurants am Wilhelma-Theater und am Schaubauernhof. Damit hat das Provisorium mit mobilen Essensständen während des Pächterwechsels ein Ende. Alle drei Gastronomie-Standorte auf dem Gelände werden zudem in Zukunft nacheinander umgebaut und modernisiert. Thematisch werden sie sich dann jeweils an ihrem direkten Umfeld im Zoologisch-Botanischen Garten orientieren. Den Anfang macht das Café Belvedere, das für die notwendigen Baumaßnahmen vorerst geschlossen bleibt.

Typisch für Marché, was auf Französisch Markt heißt, sind Restaurants mit einzelnen Marktständen, an denen die Gäste vorbeiflanieren und aussuchen können, was sie gerne hätten und sich vor ihren Augen zubereiten lassen. „Unsere Auslagen sind nicht nur Deko, sondern die Köche bedienen sich bei der frischen Ware, um dann das Gemüse zu schnippeln oder aus dem Obst Saft zu pressen“, erklärt Betriebsleiterin Sabrina Hubert. „Dieses Live-Cooking, bei dem die Besucher zuschauen können, wie ihr Gericht zubereitet wird, ist ein besonderes Erlebnis.“ Die Verwendung gesunder, regionaler und saisonaler Zutaten steht immer im Vordergrund. Zu den Schwerpunkten gehören die „Vegetarische Insel“, „Schwäbische Spezialitäten“ und „Schweizer Klassiker“. Rösti in verschiedenen Varianten – Pfanne für Pfanne geraffelt und gebraten – dürfen bei dem Schweizer Unternehmen nicht fehlen: sei es nun zum Beispiel mit Spiegelei, Geschnetzeltem oder Pilzen. Mit der Devise „Iss mal bunter!“ ermuntert Marché Mövenpick seine Besucher, an der Salatbar unterschiedliche Toppings, Öle, Dressings, Körner und Saaten auszuprobieren. Für Kinder gibt es Menüs mit wechselndem Spielzeug. Und für die Allerkleinsten stehen Baby-Stationen bereit, an denen die Eltern Fläschchen wärmen, Babynahrung per Mikrowelle erhitzen, Wasser kochen und Lätzchen bekommen können.

Marché Mövenpick Restaurants gibt es bereits im Tierpark Berlin, in den Zoos Leipzig und Magdeburg sowie seit Jahresbeginn im Tierpark Hellabrunn in München. (kni)

Pressefotos

Bild: Im neuen Marché Mövenpick Restaurant gab es von Veronika Yordanova (links) eine erste Kostprobe für Wilhelma-Mitarbeiterin Miriam Wüst. Foto: Wilhelma Stuttgart

Bei Verwendung der Pressefotos bitte Copyright und Bildnachweis beachten (siehe auch IPTC-Daten)! Die Bilder dürfen im inhaltlichen Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung zur Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften, Reiseprospekten und Online-Portalen verwendet werden - bitte unbedingt dabei auf einen korrekten Bildnachweis achten. In der Regel lautet dieser "Wilhelma Stuttgart". Mitunter stellen aber auch andere Fotografen ihre Bilder zur Verfügung (siehe jeweils bei den Bildlegenden). Die Weitergabe der Fotos durch Nachrichtenagenturen ist im inhaltlichen Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung gestattet. Die kommerzielle und werbliche Nutzung sowie der Weiterverkauf durch andere Dritte, wie zum Beispiel Verlage oder auch Privatpersonen, ist nicht erlaubt.