Überraschung zur Wiedereröffnung: zwei neue Giraffen
29.04.2021 -

Großes Hälsedrehen: Als die Besucherinnen und Besucher am Mittwoch, 28. April 2021, erstmals nach der jüngsten Corona-Schließung wieder die Wilhelma betreten durften, wartete dort eine Überraschung: an die vier Meter hoch. Statt zwei sind auf einmal vier Giraffen auf der Afrika-Anlage zu sehen. Die beiden Netzgiraffen Nyiri und Sala sind vergangene Woche aus den Kölner Zoo eingetroffen und haben die ersten Tage zum schrittweisen Eingewöhnen erst im Innenstall und dann im Vorgehege verbracht. Jetzt sind sie auf der Außenanlage zu sehen.

Zu unserem Bericht und Fotos von den ersten Tagen kommen Sie hier: Link.